Vergessene Produkte: iPhone 5c

Das Jahr 2013 war für Apple gleich auf mehreren Ebenen ein Ungewöhnliches. Vieles, was Tech-Interessierte heute wie selbstverständlich mit dem Konzern aus Cupertino verbinden, trat in eben diesem Jahr erstmals in Erscheinung. Rund zwei Jahre nach dem Tod von Gründer und Galionsfigur Steve Jobs schien sich Apple erstmals zu trauen, von alten Gewohnheiten des Konzerns…

Weiterlesen

Vergessene Produkte: HD DVD

Formatkriege warten mit einer gewissen Regelmäßigkeit auf. Immer, wenn der nächste technologische Sprung ansteht, kämpfen mindestens zwei Parteien um die Vorherschaft. Vor rund zehn Jahren setzte sich die Blue Ray gegen den heute fast schon vergessenen Konkurrenten HD DVD durch – nur um wenige Jahre später vom Internet auf Platz zwei verwiesen zu werden. Über…

Weiterlesen

Vergessene Produkte: Ouya

Der Start der Crowdfunding-Kampagne zur Ouya fiel in die goldene Zeit dieser Art der Finanzierung, in der nahezu jede interessante Idee auf Kickstarter und Co. ihre Unterstützer fand. Doch die Ouya scheiterte – und brachte zusammen mit anderen ebenso erfolglosen Projekten das Konzept der Schwarmfinanzierung bedenklich ins Wanken. Die Auswirkungen lassen sich bis heute spüren.

Weiterlesen

Vergessene Produkte: iPod HiFi

In seiner Zeit an der Spitze von Apple war Steve Jobs nicht immer eine unumstrittene Figur. Doch selbst seine größten Kritiker geben zu, dass Jobs ein ungeheuer wichtiges Talent mitbrachte: Er konnte verkaufen. Jobs verstand es wie kaum ein zweiter, bei seinen Zuhörern Begehrlichkeit zu wecken. Durch geschickte Wortwahl, rhetorische Stilmittel und Betonungen gelang es…

Weiterlesen

Vergessene Produkte: Microsoft Zune

Ein einziges Video reicht aus, um den Einfluss zu verstehen, den der iPod in den ersten Jahren seines Bestehens auf die Popkultur ausübte: „iPod‘s Dirty Secret“ aus dem Jahr 2003. In fast genau zwei Minuten zeigte der damals noch weitgehend unbekannte Casey Neistat der Welt erstmals sein filmerisches Talent. Anlass für den Clip: Die Batterie…

Weiterlesen